Innere Heilung

HEILUNG STATT FLUCHT

Die „innere Heilung“ gewinnt an Bedeutung. Menschen beginnen zu verstehen, dass der Weg der westlichen Medizin, Krankheiten als unerwünschte körperliche Symptome zu betrachten und zu behandeln, nicht ausreicht, um eine vollständige Heilung zu erreichen.
Ein Symptom ist lediglich ein sichtbares Anzeichen eines längeren Prozesses. Ein Symptom ist ein Signal unseres Körpers, nach innen zu schauen. Dies gilt insbesondere für Krebs, Unfruchtbarkeit, chronische und psychische Erkrankungen.
Ganzheitlich Heilen bedeutet, alle Teilbereiche zu berücksichtigen. Körperliche, mentale und  emotionale Aspekte sind zu betrachten.

Oft gibt es auch keine sichtbaren Symptome, und doch irgendwie „stimmt was nicht“. Viele Menschen fühlen heutzutage ein latentes Unwohlsein, verbunden mit Unzufriedenheit oder Unruhe. Vielleicht wäre sogar, wenn man sich ins Gefühl vertiefen würde, Trauer spürbar. Wenn dies zum Dauerzustand wird, entsteht der Wunsch nach Veränderung. Doch ein innerer Instinkt treibt uns von der Auseinandersetzung mit diesen schwierigen Gefühlen weg. Etwas in uns will Angenehmes fühlen und Unangenehmes vermeiden. Wir flüchten in Tätigkeiten (Karriere, Hobbies, Reisen, Sport, etc.) und Konsum (Essen, Alkohol, Drogen, Onlineshopping, etc.). Eine positive Veränderung erscheint unerreichbar.

Eine nachhaltige Verbesserung der Lebensqualität ist nur dann möglich, wenn man versteht, dass eine innere Heilung notwendig ist und dann die Bereitschaft hat, sich seine Schattenseiten anzuschauen. Diese sind Abdrücke in unserem Bewusstsein, Erinnerungen, Gefühle, Gedanken oder Glaubenssätze, die uns zum größten Teil unbekannt sind, obwohl sie uns ein Leben lang begleiten und unsere Handlungen steuern.

Viele dieser, zum Teil sehr unbewussten, Handlungs- und Denkmuster haben sich anhand familiärer und sozialer Prägungen entwickelt. Gewöhnliche Reaktionen auf diese Erkenntnis sind Schuldzuweisungen und die Identifikation mit dem Problem. Damit eine tiefe Heilung stattfinden kann, müssen wir Verantwortung für den weiteren Verlauf übernehmen und Zeit für innere Arbeit investieren. Es ist wichtig zu erkennen, dass echte Transformation nicht auf der Ebene des Verstandes stattfindet. Den Ursprung unserer Probleme oder mögliche Heilungsansätze zu verstehen, ist nicht die Heilung selber. Innere Heilung findet ausschließlich auf der fühlenden Ebene statt. Auf dem Weg des „inneren Kennenlernens“ trifft man auf viele unterschiedliche Gefühle. Die Herausforderung liegt darin, sie alle zuzulassen, zu fühlen und auszudrücken.

Innere Heilung ist ein nicht linearer Prozess mit unbekannter Dauer. Wiederkehrende Höhen und Tiefen gehören dazu. Wir können Hindernisse als Teil des Weges erkennen und für die persönliche Entwicklung nutzen. Mit Vertrauen und der richtigen Unterstützung ist eine nachhaltige Transformation und ein tief erfülltes, glückliches sowie authentisches Leben möglich.

GESPRÄCH UND GEFÜHL THERAPIE

In diesen Sitzungen leiten wir den Heilungsprozess sowohl auf der konzeptuellen, als auch auf der Gefühlsebene ein. Ich verhelfe zu der Erlangung des inneren Verständnisses, warum und wie sich bestimmte Deiner Denk- und Handlungsmuster gebildet haben.
Mittels meditativer Anleitung führe ich „ins Spüren“ und zeige verschiedene Techniken auf, die den Umgang mit den Emotionen erleichtern. Dabei kommen klassische und buddhistische psychologische Methoden zur Anwendung.